Liebe Patientinnen und Patienten,

 

nunmehr ist ein Jahr vergangen. Am 12.6.2019 ging ich in die Uniklinik Homburg und konnte seitdem nicht mehr in meiner Praxis arbeiten. Ich werde seit 1 Jahr wegen einer akuten lymphatischen Leukämie behandelt. Ich habe schwere Zeiten hinter mir und bei jedem Zyklus Chemotherapie Komplikationen erlitten. Daher dauerte die stationäre Behandlung so lang, und sie ist noch nicht ganz abgeschlossen.

 

Ich beabsichtige, bald wieder in meiner Praxis zu arbeiten. Eine langfristige und konkrete Planung gelingt nicht – wie bei vielen Dingen im Leben. So hatte ich gehofft, ab Juli 2020 wieder „an Bord“ zu gehen. Nun wird es nur noch einige Monate dauern. Ein genaues Datum kann ich nicht angeben, wie der Verlauf meiner Behandlung der letzten zwölf Monate gezeigt hat.

 

Ich bin aber voll entschlossen und zuversichtlich, bald wieder in meiner Praxis arbeiten zu können: sonst hätte ich sie längst verkauft oder aufgegeben. Ich danke Ihnen, meine lieben Patienten (m/w/d), sehr, die mir treu geblieben sind und nicht die Praxis verlassen haben. Das gibt mir die Hoffnung, die Praxis fortführen zu können.

 

Ich danke auch insbesondere meinem Team von Arzthelferinnen, Vertreterärzten und meiner Ehefrau, Vertrauen und Geduld entgegengebracht haben. Ich freue mich schon darauf, Sie in Zukunft in meiner Praxis wieder behandeln zu können.

 

Auf ein baldiges Wiedersehen in meiner Praxis in Dillingen!

 

Ihr Martin Wolf